Gründung

Am 30.03.1993 erfolgte die Gründung unseres Lionsclubs als erster sächsischer reiner Damenclub.

Patenclub war der Lionsclub Wihelmshaven-Jade und Gründungspräsidentin war die Prinzessin Sabine (†) von Sachsen-Coburg und Gotha, Herzogin zu Sachsen.

Ziele

Motto und Leitspruch der Lions-Organisation lautet „We serve - wir dienen“. Das heißt, die Lionsmitglieder dienen und helfen dort, wo das soziale Netz des Staates nicht mehr auffangen kann oder will. Die inoffizelle deutsche Interpretation des lionistischen Gedanken lautet demzufolge „Leben ist ohne Nächstenliebe sinnlos“. Jedes Lionsmitglied verpflichtet sich, den Dienst am Nächsten über seinen persönlichen Profit und sein eigenes Renommée zu stellen.

In der Öffentlichkeit treten wir Lions-Damen aus Limbach-Oberfrohna hauptsächlich im Zusammenhang mit Spendenaktionen auf, wie beispielsweise Benefizkonzerten, Kuchen- oder Schmalzbrot-Verkaufsständen auf den Limbacher Stadt- oder Tierparkfesten, Versteigerungen oder Kunstauktionen. Dort sammeln wir Geld für Menschen und soziale Projekte, die wir für unterstützenswert halten.

Club-intern kommen wir regelmäßig zu Vortragsveranstaltungen mit externen Referenten und Gesprächsrunden zu den verschiedensten Themen zusammen.

Inhalte

Die Damen des Lionsclubs Limbach-Fideliter, was mit stark und tatkräftig übersetzt werden kann, haben sich in der Vergangenheit überwiegend hilfsbedürftigen Kindern, aber auch Älteren sowie Menschen in Notsituationen gewidmet. Wir finanzierten zum Beispiel Kindern den Ferienaufenthalt, bezuschussten Klassenfahrten, organisierten und finanzierten behinderten Jugendlichen einen Tanzkurs. Der Eingangsbereich eines Altenheims wurde mit Mobiliar neu gestaltet und die Erneuerung von Kirchenfenstern finanziell unterstützt.

Darüber hinaus unterstützen sämtliche Lions-Clubs weltweit globale Programme zur Bekämpfung vermeidbarer Blindheit.

Treffen

Unser regelmäßiger Treffpunkt ist das Hotel „Bock“ in Limbach-Oberfrohna.



Foto vom Vereinswimpel
Löwenkopf Logo